Versicherungsbetrug – auch in Mecklenburg-Vorpommern ein zunehmendes Problem

Versicherungsbetrug

Versicherungspolice

Schon längst gilt der klassische Versicherungsbetrug nicht mehr als ein kleines und verzeihliches Kavaliersdelikt. Immer häufiger werden Versicherungen aufs Bitterste betrogen und die Schäden, die dadurch entstehen schnellen in die Millionenhöhe. Ob bei Autounfällen, Haftpflichtschäden, Hausratversicherungen oder auch Krankentagegeld-forderungen. Die Art und Weise, mit welcher Cleverness und List Betrüger im Einzelnen vorgehen, ist beachtlich vielfältig und fantasievoll wie erschreckend zugleich. Um Sachverhalte und Verdachtsmomente untermauern und aufklären zu können, bedarf es an vielen Stellen oftmals professioneller Hilfe und Unterstützung.

Detekteien klären auf

Wenn man sich nicht selbst auf die Lauer legen möchte oder dem Sachverhalt neutral und unvermittelt durch eine neutrale Person auf den Grund gehen lassen möchte, sind Detekteien besonders bei Betrugsfällen immer wieder mit von der Partie. Die in Norddeutschland tätige Detektei Acenta beispielsweise, kann mit einer guten Personalaufstellung und Know-how durch langjährige Erfahrungen zurückgreifen und Erfolg bringend im Kundenauftrag handeln und agieren. In etlichen Fällen konnte so selbst den listigsten Intrigen in Bezug auf Versicherungsbetrug auf die Schliche gekommen werden und die Versicherung somit vor unfairen und nicht zulässigen finanziellen Belastungen verschont bleiben. In vielen Versicherungsmodellen für unterschiedliche Sparten werden immer wieder Versicherungen durch Betrug geprellt. Für Versicherte, die sich nicht zu Schulde kommen lassen und ließen, bedeutet dies oftmals im Umkehrschluss eine erhöhte Versicherungssumme in Kauf nehmen zu müssen. Denn durch die finanziellen Verluste, die durch diese Schäden entstehen, steigen in der Regel die Versicherungspauschalen- und Beiträge.

Selbstständige und Krankentagegeld

Das Krankentagegeld ist eine sehr wichtige wie äußerst hilfreiche Institution. Denn besonders für Selbstständige ist jeder Tag im wahrsten Sinne kostbar und erst recht, wenn an diesen Tagen keine Produktivität Ihrerseits vorgenommen werden kann. Krankheit bedeutet im Ernstfall ein Ausfall, der auf Dauer ein großes Loch in die Finanzen reißt und schlimmstenfalls die Insolvenz und Schließung des Unternehmens. Besonders dann, wenn es sich um ein eher kleines und mittelständiges Unternehmen handelt. Allerdings wird auch in diesem Sektor ordentlich geschummelt, was das Zeug hält. Denn das Erschleichen von Krankentagegeld ist sehr häufig anzutreffen. Für Versicherer ein schwieriges wie aufregendes Unterfangen, dem Ganzen auf die Schliche kommen zu können. Denn schon allein die Beweispflicht erfüllen zu können, ob der Versicherte tatsächlich krank ist oder nur simuliert, ist schon aufregend wie kompliziert genug. Das Vortäuschen einer Arbeitsunfähigkeit ist für Versicherte relativ einfach und es gehört kein großes Können dazu. Besonders, wenn es sich dabei um das Vortäuschen von psychosomatischen Leiden und Beschwerden handelt, wie bei Depressionen und Burnout-Syndromen. Auch stellen Versicherungen immer wieder fest, dass Fälschungen bei Belegen vorkommen. Leistungen werden berechnet, aber nicht in Anspruch genommen. Oder die Leistungen werden wesentlich höher ausgestellt und bescheinigt, als sie in der Realität sein dürften. Selbst bei Nachhalten der einzelnen Gebühren, die der GOÄ angehören, ist ein Überführen der Betrüger nie so ganz einfach: Detekteien erleichtern die Arbeit und nähern sich der Zielsetzungen oftmals wesentlich schneller und mit deutlich besseren und gerichtlich verwendbaren Beweismaterialien.